Textfeld:  Suses Tagebuch  Seite 15

Und nun Urlaub…….Mädels Urlaub!...

Haben wir gedacht...aber nein ! Luis und Pedro wollten unbedingt mit.

Eigentlich wollte ich mit Susanne, Tante Andrea und den anderen Mädels mal einen richtigen Mädels Ausflug machen…. Die Vorstellung sollten wir uns aber ganz schnell abschminken. Die beiden Jungs konnten wir  ja nicht allein Zuhause lassen.... wer sollte sich  kümmern….ihnen das Futter vorsetzen, Gassi gehen, ect? Also mitschleppen die beiden Paschas!

 

Mit unserem Westie Mobil ging´s dann auf Tour ……Richtung Emsland...Oma im Seniorenstift besuchen.

 

Dort angekommen haben wir dann überlegt, wer mit ins Zimmer darf ….die ganze Bande konnte ja da nicht auflaufen und dann haben wir kurzerhand Pinneckes gezogen. Wilmi hatte den Längsten und durfte mit. Mist…..ich hatte mich schon so drauf gefreut.

Sie hat uns aber dann viel vom Besuch im Seniorenstift erzählt ...Schon beim Eingang haben die alten Herrschaften gefragt, ob sie sie mal knuddeln dürften…..natürlich meinte Wilmi ...nur zu...ich bin total lieb…..sie hat Ihnen erzählt, dass ihre Tante Alice früher mal Therapiehund in einem Altenheim war und sie am überlegen wäre ob sie auch diesen Beruf ergreifen solle. Nach mehr als einer  halben Stunde sind wir dann erst auf Omas Etage angekommen und alle dachten, Wilmi wäre der neue Therapiehund dort im Hause….. Eh sie sich versah, wurde sie von Schoß zu Schoß gereicht und ein Strahlen ging über die Gesichter der alten Menschen. Fast alle, hatten früher, als sie noch Zuhause gelebt haben, auch einen Hund. Sie haben sich so gefreut. Und nun könnt ihr euch vorstellen, was Wilmi möchte...klar ! Sie möchte weiterhin alte Menschen besuchen und Ihnen eine Freude machen.

 

Nur unsere Oma, die konnte sich an nichts mehr erinnern, hat uns nicht erkannt und das macht uns alle sehr traurig...sie hatte doch früher auch mal ihre Tammy…..wusste sie auch nicht mehr. Aber es geht ihr gut in ihrer Welt und wir haben versprochen, wir kommen ganz bald wieder.

 

Wenn es nur nicht so geregnet hätte….und diese Kälte...hier im Emsland.

Wir konnten gar nicht am Strand toben oder im Wald...nur ganz kurze Spaziergänge waren möglich.

Gegen Spätnachmittags kam immer die Sonne raus und es war alles viel schöner.

 

Je näher wir unserem Ziel kamen, umso heller wurde der Himmel...und dann endlich war sie da: die Sonne!

Es ging dann über einen schmalen Damm rechts und links von Wasser umgeben.

 

Endlich angekommen: Insel Römö! Dänemark!

 

Zuallererst sind wir nach der langen Fahrt an den Strand….da darf man mit dem Auto hinfahren...toll was? Na nicht immer toll, aber dazu später.

 

Susanne machte die Tür vom Westie Mobil auf und wir konnten alle rennen, was das Zeug hält.

Es pfiff ein steifer Wind, aber die Sonne schien...und Strand soweit das Auge reicht und soweit die Pfötchen tragen…….einfach herrlich...und alles ohne Leine zu genießen….außer Luise und Luis….tja, wer nicht hören will!

Die weite Fahrt der Sonne entgegen hatte sich auf jeden Fall gelohnt.

Abends im Westie Mobil habe ich dann mit Andrea und Luis mal auf die Wetter App geschaut und wir stellten fest, dass es da auch irgendwo Sonne gab. Alle haben wir uns angeschaut und es war klar, da fahren wir hin!

 

Eine gewagte Tour für die beiden Mädels mit dem Westie  Mobil...aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

So ging es dann am nächsten Morgen ganz früh los...wir waren alle sehr aufgeregt. Zum Glück hatten wir alle daran gedacht, die Impfausweise in unser Köfferchen zu packen...nur Tini, die muss ja Luise immer noch alles nachräumen, hatte zum Glück den von Luise eingepackt.

 

Diese kleine Luise ist jetzt 7 Monate alt und lässt sich hier dennoch nach Strich und Faden verwöhnen ...Tini meint immer: sie ist ja noch ein Baby! Ein Baby?? Na ja, das sehe ich anders...ich finde, sie könnte hier auch schon einige Aufgaben übernehmen. Aber wie immer hört hier niemand auf mich. Werden schon noch sehen, was sie von so einer verwöhnten Göre haben. Aber damit will ich mich jetzt im Urlaub gar nicht beschäftigen…

Freu mich jetzt auf die Reise und will viel Neues sehen...denn soviel war klar, es geht ins Ausland!

 

Nach einiger Zeit dann die erste Pause...ein merkwürdiger Ort...seht selbst. Hier stehen die Häuser auf dem Kopf….hihi. Ob die Menschen darin auf den Händen laufen?? Leider hatten wir keine Zeit nachzuschauen.

 

Ein wenig Wasser schlürfen...ein paar Leckerlies und natürlich Pipi machen nicht vergessen...und weiter ging´s.

Nachdem wir uns ausgetobt hatten, und noch den herrlichen Sonnenuntergang genossen haben, sind wir dann los einen Stellplatz suchen und haben einen der Schönsten gefunden, auf dem wir je waren.

Luis hat sich ganz schnell die Kamera geschnappt und einige Fotos gemacht. Er fotografiert ja so gerne und wir finden, er macht das auch sehr gut.

Ein echter Alleskönner :-)

Spät am Abend haben wir uns dann völlig überdreht und todmüde in unsere Boxen gekuschelt...leider musste ich in meine und durfte nicht bei Luis schlafen...doofe Susanne.

Die beiden Mädels haben dann noch ein wenig geschnattert und ein Weinchen getrunken….dann endlich war Ruhe und wir haben alle tief und fest geschlafen.

 

Der nächsten Morgen……. 6.20 Uhr …..zack ...wach!

Irgendwie hatte ich das Gefühl, nicht zur Freude der Zweibeiner. Aber Luis, der war sofort begeistert beim Ausblick aus dem Fenster und ist dann gleich mit Pedro raus, diese wunderschönen Fotos schießen.

Was für ein toller Morgen...soll es doch im Emsland und Zuhause regnen...mir egal! .

 

 

Textfeld:  zurück

      Seite 2

      Seite 3

      Seite 4

      Seite 6

      Seite 7

      Seite 11

      Seite 12

      Seite 13

      Seite 14

      Seite 8

      Seite 9

      Seite 10

      Seite 15

      Seite 16

      Seite 17

      Seite 18

      Seite 5

      Seite 19

      Seite 20

      Seite 21