Von unserem Platz aus konnten wir genau das Hunderennen sehen…..sehr spannend! Pedro wollte unbedingt mitmachen...durfte er dann auch

 

Ansonsten wurden wir am Samstag nur noch ein wenig gekreidet und gekämmt, dann war es ein entspannter Nachmittag und Abend.

Von unserem Auslauf aus konnten wir das Geschehen gut beobachten. Viele nette Gespräche hatten wir hier...auch die Zweibeiner...dann ging´s in die Boxen und die Zweibeiner in ihre Betten. Natürlich waren auch ein paar doofe Hunde da...sind einfach an unseren Auslauf gekommen und haben uns angeknurrt ….aber mittlerweile habe selbst ich gelernt die Klappe zu halten...und das soll schon was heißen!

 

In der Nacht fing es dann fürchterlich an zu regnen...wir dachten die Welt geht unter. Lyna hat ein bisschen ganz leise geweint….für sie war ja auch alles so neu…..Ergebnis: am Morgen stand alles unter Wasser...und das bei einer Freilandschau….Susanne und Tante Christa hatten dann noch einen Termin im Ausstellungsbüro und auf dem Weg dahin sagte Susanne: hier sieht´s aus wie in Wacken ….wie sollten wir denn nur im Ring gut aussehen bei diesem Wetter...oje!

 

Gegen 10.00 Uhr hörte dann endlich der Regen auf und später kam sogar die Sonne raus...poah waren alle Ausstellungsbesucher froh.

 

Nachdem die Formalitäten erledigt waren, stand als erste die Zuchttauglichkeitsprüfung von Luis an…..natürlich hat er die mit Bravour bestanden...dann ging´s weiter im Ring...zuerst mit Lyna...Jugendklasse, 1. Platz….Luise, noch etwas unsicher im Anfang, weil sie vorher von einem riesigen braunen Hund angesprungen worden war, musste sie sich erst mal beruhigen….trotzdem Jüngstenklasse 1.Platz, Tini in der  Zuchtklasse 1.Platz und Luis Junghundeklasse 1.Platz…

Na waren wir erfolgreich? Wir finden schon! Wir sind alle sehr stolz! Dann kam der Knaller: Pedro hat beim internationalen Hunderennen den ersten Platz belegt...da hat selbst er noch einen Pokal bekommen…

 

Gegen 18.00 Uhr, wir waren alle fertig und müde, haben wir die Heimfahrt angetreten….nach ca. 1 Stunde Fahrt haben wir uns mit Onkel Heinz getroffen ...hmmm er hatte lecker Toasts und Kaffee gemacht...eine Mini Pause und für Tante Christa und Lyna ging´s wieder Richtung Trier und für uns weiter gen Heimat.

Susanne hat unterwegs eine ganze Weile auf ihrem Handy rumgetippt und auch einmal telefoniert.

Dann stand fest: wir fahren nicht sofort nach Hause...nein! Wir besuchen Una!!

Außer mir vor Freude auf meine Tochter, konnte ich in meiner Box während der Fahrt kein Auge zumachen.

Es wurde schon langsam dunkel als wir endlich ankamen...und da stand sie schon vor dem Haus..mit ihrem Frauchen Tante Ulla und ihrer Freundin Marlene, die ihr so viele Kunststücke beigebracht hat. Wie der geölte Blitz ist sie auf uns zugerast….dann war erst mal schwanzwedeln angesagt, anschließend, als wir uns alle ein bisschen beruhigt hatten, haben wir haben dann noch kurz Tom und James begrüßt, Una´s wundervollen Garten erkundet, dann müssten wir aber schlafen …..die Zweibeiner haben noch ein bisschen geplaudert….natürlich beim Weinchen.

 

Am nächsten Morgen um  halb acht stand Tante Ulla schon vor dem Womo und meinte, sie habe Brötchen gebacken und gleich gäbe es lecker Frühstück. Ich sage euch, die Brötchen waren der Hammer….dann sind wir spazieren und zum Schluss hat Una noch einen kleinen Haarschnitt bekommen...draußen in ihrem wunderschönen Garten.

Sie hat es ja so gut angetroffen, meine Kleine und wohnt mit ihrem Verlobten Tom superschön...allein dieser riesige schöne Garten….und auch James geht es wieder gut...allerdings spricht er immer noch viel von Ondi.

Dann sollte auch dieser Ausflug zu Ende gehen...langsam sind wir durch das Sauerland bei herrlichem Wetter zurückgefahren….unterwegs noch ein lecker Rieseneis für alle...hmmm.. Hoffentlich geht´s bald wieder los...wir lieben es….da erleben wir immer was Spannendes!

Hätte ich doch fast vergessen!

 

Gerade als wir in Au am Rhein dabei waren, unsere Sachen zusammen zu packen, kreiste ein Storch über unserem Wohnmobil….und nun frage ich mich, ob die Geschichte vom Klapperstorch wirklich stimmt...es geht mir nicht mehr aus dem Kopf...was meint ihr?

Wir werden sehen….bin sooo gespannt!

Una hat Besuch von ihrer neuen Freundin Sima

7. Juli

 

Nur damit ihr alle Bescheid wisst….diese Sache mit dem Klapperstorch….die stimmt!

Bei uns hier hat zwar keiner Welpen bekommen...aber trotzdem ist jetzt auf einmal ein Hundebaby da....

 

Ein ganz kleines Mädchen ist heute angereist….von sehr weit weg…...1200 Kilometer entfernt. So klein und schon so eine lange Reise….poah ist die mutig….aber sie hatte ja ihr Frauchen dabei…. Von Budapest sind die Beiden mit dem Auto nach Rüthen gekommen.

Wir sind sehr stolz sie bei uns zu haben, die kleine Paula!

Ihr richtiger Name ist O´lala Menyeksce ...aber das kann ja kein Mensch aussprechen und deshalb nennen wir sie Paula!

Susanne und Achim sind auch sehr stolz, diese kleine Dame jetzt bei uns zu haben.

Ausgesprochen brav ist diese kleine Maus...na ob ich das gut finde, weiß ich noch gar nicht...aber vielleicht fängt sie ja auch an mit uns Blödsinn zu machen, wenn sie hier richtig aufgetaut ist.

Textfeld:  Suses Tagebuch  Seite 17
Textfeld:  zurück

7. Juli

 

Da das Wetter ja bis jetzt alles andere als toll ist, bauen wir heute unseren Pool ab...schade!

Aber wir wollen ja auch noch eine paar Tage in den Urlaub, da brauchen wir ihn nicht mehr...da haben wir das Meer...suppi-….ich freu mich schon.

Zwei Tage vor dem Abbau war noch Tante Ulla mit Una da….hatten wir einen Spaß!

Abends lecker gegrillt….und natürlich rungetobt. Ganz spät am Abend sind sie dann wieder nach Frankfurt….Una wollte nicht über Nacht von Zuhause weg bleiben….sie wollte nicht so lange von Tom getrennt sein….ach diese beiden Süßen..

9. Juli

 

So richtig Gaudi hatten wir dann aber auch, als nur noch ganz wenig Wasser im Pool war...vor allem unsere kleine Pauli war in ihrem Element!

15. Juli

 

Heute geht´s mit dem Wauzimobil gen Trier….Luis abholen!

Endlich kommt er wieder zu uns...ich freu mich wie Bolle.

Wir müssen ja schließlich noch unser Haus fertig einrichten….auch wenn er ein Techtelmechtel mit Lana aus Trier und Emma hatte...tja so ein feuriger schöner Spanier gehört einem halt nicht alleine.

Es fuchst mich allerdings schon ein wenig, dass diese beiden Dates nicht ohne Folgen geblieben sind.

Aber da muss ich wohl mit Leben. Ansonsten dürfte ich ihn gar nicht mehr anschauen...auch doof..

Wir sind froh, mal wieder ein paar Tage unterwegs zu sein und haben uns bei der Gelegenheit ein wenig an der Mosel umgeschaut. Ich sage euch: Toll...hat uns allen gut gefallen...war ja auch ein Bombenwetter.

25.Juli

 

So ein wirklich schöner Sommer ist es für uns eh in diesem Jahr nicht!

Irgendwie ist bei unserer, bzw. Ondi´s, Beach Club Eröffnung der Wurm drin...Anfang Juli haben wir alle Einladungen verschickt und dann mussten wir es ganz kurzfristig absagen, da eine von unseren Zweibeiner-Omas verstorben ist.

..Dabei hatten wir alles fertig und waren voller Vorfreude. Also wieder noch ein Jahr warten….

 

Luis hat sich gleich nach seiner Ankunft bei uns wieder nur um mich gekümmert...er ist ja schon ein toller Junge.

Allerdings so ein klein wenig Interesse zeigt er auch an Paula...der wird ich helfen...die ist noch viiiel zu klein für so eine Liebelei.

Diesmal bleibt er allerdings nicht lange und fährt auch nicht mit uns in den Urlaub….zu blöd aber auch.

In diesen paar Wochen wollen wir jetzt aber nur Spaß haben...Luis meint, die Einrichtung läuft nicht weg und wir werden unsere gemeinsame Zeit jetzt genießen….sehr vernünftig seine Einstellung...

      Seite 2

      Seite 3

      Seite 4

      Seite 6

      Seite 7

      Seite 11

      Seite 12

      Seite 13

      Seite 14

      Seite 8

      Seite 9

      Seite 10

      Seite 15

      Seite 16

      Seite 17

      Seite 18

      Seite 5

      Seite 19

      Seite 20

      Seite 21