Textfeld:  Suses Tagebuch  Seite 18
Textfeld:  zurück

23. September

 

Urlaubsvorbereitung!

Endlich mal wieder ein paar Tage nach Horumersiel...wir packen alle aufgeregt unsere Köfferchen.

Pia und Pedro erzählen Paula seit Tagen von unserer schönen Ferienzeit, die wir dort schon verlebt haben. Besonders Abends im den Boxen wird bis spät in die Nacht gebrabbelt...keiner kommt richtig zur Ruhe ….tja Vorfreude!

25. September

 

Auf geht´s Urlaub! Juhuu!

Am Vorabend haben wir alles ins Womo gepackt, was wir so brauchen.

Ganz wichtig: unser Futter! Handtücher, wenn wir uns einsudeln, ein paar lecker duftende Ochsenziemer nicht zu vergessen….werden immer in einen Zipper-Gefrierbeutel gepackt…

Achim meint immer die stinken verheerend. Ich finde, die riechen saulecker..Wenn wir die kauen, zieht der Duft durch das ganze Womo...herrlich!

 

 

Ja und dann halt was so Zweibeiner meinen mitnehmen zu müssen.

Vor allem Susanne schleppt immer Klamotten ohne Ende ran...zieht sie eh alles nicht an...die Hälfte würde auch reichen. Aber das ist immer so, sie meint, an der See braucht man für jedes Wetter was.

Für die kleine Dame Paula wurde auch ein Pulli mitgenommen….sie sei ja noch ein Baby und könnte sich erkälten….Ich frage mich gerade, ob um mich auch so ein Tamtam gemacht wurde...kann mich nicht erinnern.

Ein bisschen mucksig bin ich auch noch, weil Tante Christa gestern Luis noch abgeholt hat. Er kann also tatsächlich nicht mit uns fahren...wie blöd ist das denn ?

Ich werde ihn jeden Tag anrufen...mindestens einmal! Tini meint ja, wenn wir nette Hunde kennen lernen am Strand, dann käme ich auf andere Gedanken...bleibt abzuwarten….ich glaube nicht!

Als dann auch unsere kleine Dame endlich auf ihrem Platz war, konnte es losgehen…

natürlich immer dabei, ihr doofes Schaf

26. September

 

So schlechtes Wetter wie in diesem Jahr hatten wir hier noch nie….nebelig...keine Sonne...brrr!

So konnten wir nur lange Strandspaziergänge machen oder waren mit dem Rad unterwegs...haben ja jetzt für weite Touren diesen coolen Anhänger...auch nicht das Schlechteste.

Hauptsache kein Regenwetter!

Und...wir hatten viel Platz!

Schaut mal auf dem Foto...im Womo nebenan, da durfte sogar der Riesenschnauzer fahren...cool….das werde ich auch mal versuchen.

Pia hat es richtig gemacht...eingekuschelt und viel geschlafen.

Dann mussten wir eh nach fünf Tagen wieder nach Hause, weil es unserer anderen

Zweinbeiner-Oma sehr schlecht ging...was für ein blödes Jahr.

Also einpacken und ab nach Hause….kann ich wenigstens ohne das alle mithören, in Ruhe mit Luis telefonieren.

Wieder ne extra Wurst...angeblich noch zu klein, die Dame, um große Spaziergänge zu machen...hatte ich so ein Fahrradkörbchen??

Klare Antwort: nein!!

Da frage ich mich doch, wieso dieses doofe Schaf mit musste...wie ihr seht, waren genug auf der Wiese nebenan.

19.November

 

Nun sind wir ja eine ganze Weile wieder Zuhause und seit der letzten Woche ist auch mein Luis wieder hier...diesmal bleibt er ganz lange...wir haben also viel Zeit füreinander.

 

Seine Reise zu uns war diesmal besonders. Er ist mit Heike und Wolfgang, die auf dem Rückweg vom Schwarzwald waren, mitgefahren...hat aber alles prima geklappt!

War ja nicht so einfach für ihn...er kannte die ja gar nicht.

Onkel Heinz meinte: noch nicht in der Schule der Junge, aber schon einen Satz Reifen abgefahren…

 

Um Una musste ich mir auch einige Sorgen machen, sie ist in der vergangenen Woche operiert worden….sie hat sich sterilisieren lassen. Alles suppi gelaufen...am nächsten Tag war sie schon wieder fit.

Wir haben alle lange im Wauzirat diskutiert und sie hat sich letztendlich gegen eine Familie entschieden…erst war Tom traurig, aber dann meinte er, sie wollten ihr Leben genießen und viel Reisen...also keine Enkel ..schade! Aber Hauptsache meine Kleine ist glücklich mit ihrem Verlobten.

 

 

Jetzt hoffen wir, wie ihr sicher auch, auf besseres Wetter und freuen uns allesamt auf eine kuschelige Adventszeit.

Also los geht´s wieder wie jedes Jahr: Geschenke einkaufen:...lecker Futter...Hundekekse backen, ebenso Kekse für die Zweibeiner...vor allem das Schwarz-Weiß Gebäck von Erwin und Kalli nicht vergessen und natürlich alles schön dekorieren.

 

Bis bald

Eure Suse

Paula versucht Pedro zu überreden,

nur Thunfischkekse zu backen...

28.November

 

Ja nun ist am Sonntag schon der erste Advent...wir haben alles schön geschmückt und morgen Abend werden die ersten Kekse gebacken….freue mich schon alleine auf den Duft...und es fällt bestimmt auch was auf die Erde….hoffentlich!

 

Wir haben beschlossen in diesem Jahr keine Geschenke zu kaufen...nur für die Jungs...die kommen am ersten Weihnachtstag zum Futtern. Das wird toll...dann werden wir wieder richtig durchgeknuddelt...Tante Andrea kommt auch...da wird sich die kleine Paula wundern, was hier los ist. Und Luis bestimmt auch...sein erstes Weihnachten in Deutschland und das bei uns...ach was bin ich glücklich.

 

In diesem Jahr gab es ja keine Babies bei uns...wir haben uns alle eine Pause gegönnt, aber im nächsten Jahr, da soll es hier im Haus wieder Welpengeschrei geben...mal schauen, von wem??

So, jetzt geht´s los mit Backen…

bis nächste Woche..

eure Adventssuse

30.November

 

Große Überraschung heute Morgen, als wir in den Garten kamen, wirbelten die Schneeflocken wie wild durch die Luft...und das Schönste...alles blieb auf dem Rasen liegen. Endlich keine Matsche heute, sondern weicher Schnee...da wurde erst mal getobt, was das Zeug hält.

Luis schaut etwas grimmig….die Schneeflocken tanzen ihm auf der Nase herum

Pauli hat Spaß und ärgert Tini...

06. Dezember

 

Heute ist Nikolaustag und ich hatte mir auch einen schönen Nachmittag und Abend vorgestellt.

 

Vielleicht noch ein paar Thunfischkekse backen und anschließend natürlich auffuttern bis man das Gefühl hat, man platzt…. dann gemütlich vor dem Kamin mit Luis einkuscheln.

Er liebt meine selbst gebackenen Kekse…

 

Leider kam alles anders! Seit ein paar Tagen geht es mir nicht ganz so gut.

Pia und Tini haben sich ein wenig Sorgen um mich gemacht… Die Zweibeiner natürlich auch!

Luis meinte auch: Suse hast du Kummer?

 

Susanne stellte fest: unsere Suse ist immer so hibbelig und seit Wochen bekommt sie immer leicht fettige Haare. Das hat sie ja noch nie gehabt.

Es wurde dann sofort nachgelesen und ganz schnell kam auch bei mir diese Schildkröte ins Spiel. Nun frage ich mich natürlich, weil Susanne ja im Januar mit ihrer Schildkröte im Krankenhaus war und sie dort abgeben musste, ob das Ganze ansteckend war.

Allerdings verstehe ich immer noch nicht, was das mit der Schildkröte auf sich hat. Ich habe keine Schildkröte und ich habe in unserem Hundezimmer alles abgesucht, wir haben noch nicht mal eine Stoffschildkröte.

In meinem ganzen Leben ist mir auch noch keine lebendige Schildkröte begegnet….

 

Ja also lange Rede kurzer Sinn… Nachmittags musste ich dann mit Achim zum Tierarzt fahren...ahnte schon nichts Gutes, weil wenn einer von uns alleine mitfährt, geht´s meistens zum Tierarzt.

Im Wartezimmer war's mal wieder toll. Eigentlich hätte ich mich riesig aufregen können es waren bestimmt sieben oder acht große Hunde da, aber ich habe keinen Mucks gesagt, weil ich natürlich ein wenig Angst hatte, was da auf mich zukommt. Gerne hätte ich Luis dabei gehabt...so zur Verstärkung. 

Der Tierarzt hat mich dann gründlich untersucht und meinte: eigentlich sieht sie doch ganz fit aus, bis auf ihre leicht fettigen Haare.

Übrigens habe ich die erst, seitdem ich im Sommer zum ersten Mal Grasmilben hatte… Eklige Viecher!

Nun wurde mir wie besprochen Blut abgenommen… natürlich war ich total tapfer! Gut das Luis nicht mit war, dem wäre bestimmt schlecht geworden.

Das Ergebnis bekommen wir morgen.

 

Allerdings frage ich mich nun, was passiert wenn wirklich diese unbekannte Schildkröte ins Spiel kommt??

Da heißt es wieder einmal abwarten.

 

Nach einem kurzen Gassigang habe ich mich dann auf zu Hause gefreut und wollte mich dort schnell nach meinem kleinen Abend Imbiss nur noch einkuscheln.

 

Endlich angekommen, wurde ich erst mal freundlich begrüßt und von allen abgeschnüffelt. Habe dann kurz Bericht erstattet und mein kleines Abendessen eingenommen….allein, die anderen waren ja schon lange fertig.

Gerade als ich auf dem Weg zum Kaminofen war, schnappte mich Susanne und es passierte etwas, was schon ewig lang nicht vorgekommen ist. Ich wurde gebadet.

 

Musste dann mit diesem doofen Spezial Shampoo auch noch Minuten lang in der Dusche rumstehen. Da es ja im Moment sehr kalt ist, blieb natürlich auch die Fönprozedur nicht aus.

Nachdem ich erst ein wenig stinksauer war, fühlte ich mich aber jetzt wie neugeboren.

 

Mittlerweile war es dann 21:00 Uhr, ich war hundemüde und wollte nur noch in meine Schlafbox.

Nun heißt es abwarten, wie sich dieses Thema Schildkröte entwickelt und wo die überhaupt ist.

Wenn da alles in Ordnung ist, meinte der Tierarzt wären die Grasmilben schuld.

Ich werde euch berichten….

bis bald eure Suse

Von Tini wurde ich schon auf der Treppe erwartet….

      Seite 2

      Seite 3

      Seite 4

      Seite 6

      Seite 7

      Seite 11

      Seite 12

      Seite 13

      Seite 14

      Seite 8

      Seite 9

      Seite 10

      Seite 15

      Seite 16

      Seite 17

      Seite 18

      Seite 5

      Seite 19

      Seite 20

      Seite 21