Hier hat sie dann auch gleich nachmittags Emma kennen gelernt, eine quirlige Westie Dame aus Bad Honnef….die hatte sich total eingesaut, in einem kleinen Bach….war oben weiß und unten schwarz...sah lustig aus..

Ondi lernt ja immer so schnell neue Bekannte kennen...keine Ahnung wie sie das macht, aber sie ist ja auch wirklich eine Süße und Hübsche. 

 

Am tollstem fand sie aber die Schnauzer...die schräg gegenüber ihr Womo stehen hatten....die waren übrigens genau so viele wie wir und kamen aus Luxemburg. Da ist Ondi jeden Tag hin und hat Livi und Michi und den Rest der Schnauzerbande besucht.

Textfeld:  Suses Tagebuch  Seite 4

Pia und Pedro sind da ja etwas zurückhaltender und die Kleinen, na die durften noch nicht ohne Leine laufen….sind ja  noch Rotzlöffel und hören für keine fünf Pfennig.

 

Obwohl für ihr Alter, waren sie total lieb, besonders im Womo, das muss ich neidlos zugeben .

 

Ja was soll ich euch sagen, gegen Mittag sind die Schnauzer nach Hause, gefahren, da hat Ondi am nächsten Morgen schon wieder Amy kennen gelernt….eine große schokoladenbraune Labradordame…..aber die war leider auch nur einen Tag auf Zwischenstation in Schillig.

So allmählich wurde es  nun auch ruhiger bei uns und um uns herum, alle haben sich an das Leben im WoMo gewöhnt und jeder hat seinen Platz gefunden…..Susanne meinte gestern Abend...andere Hunde sind nach so einem anstrengenden Strandtag total müde…..Tja andere….aber wir nicht!!

 

Irgendwann haben wir uns dann an diesem Abend in unsere Boxen gekuschelt und trotz des wunderschönen Sonnenuntergangs sind uns dann ruck zuck die Augen zugefallen.

Als wir am nächsten Morgen wach wurden, hatte Pia diesen traumhaften Ausblick aus ihrer Box ,oben in unserem Alkoven, in dem übrigens unsere Boxen super untergebracht waren.

Also nur die von den Kleinen, Pia und Ondi…..ich schlaf mit Pedro im Heck….nur wir beide…...auf jeden Fall war das ein so schöner Sonnenaufgang….na da waren wir doch schon um 6.30 Uhr wieder topfit...verständlich..oder?

 

Tja, jeder Urlaub geht mal zu Ende...so mussten auch wir dann unsere sieben Sachen packen und ab ging es nach Hause…

Und wer sitzt wieder vorne auf dem Sitz und nicht in der Box…..schon klar oder!

 

Hab`s aber gepetzt und sie kam sofort wieder ab in ihr Planquadrat.....so!

Für heute hab ich euch wirklich genug erzählt...es war ein superschöner Urlaub und wir alle freuen uns schon jetzt auf die nächste Tour.

 

Aber eben  Zuhause angekommen, gibt´s auch schon wieder Neuigkeiten …... davon bald mehr…..

 

bis denn

Eure Urlaubssuse

28. September

 

Hallo alle zusammen….hab mir überlegt, dass ich viel zu wenig von meinen Geschwistern und Halbgeschwistern hier schreibe...und das sind ja nun schon einige..

z. B. mein super süßer Bruder Quinnie, der ist doch kürzlich operiert worden, hatte einen Abszess auf dem Rücken...hat er super gemacht, schon am nächsten Tag war er wieder fit und hat mich angerufen. Ob das an seinem coolen Schlafanzug lag...dieses blau...es steht ihm sooo gut...wenn ich nicht seine Halbschwester wäre...zum verlieben. Quinnie ist ja jetzt auch umgezogen, nach Stuttgart, da kann er uns gar nicht mehr so regelmäßig besuchen...aber er schreibt ja immer.

Ebenso unser Bruder Kalli…... auch so ein kleiner Süßer...die sehen sich verdammt ähnlich, aber wie gesagt , es sind ja meine Brüder…...

Auch nicht zu vergessen Philou... so ein chicer Rüde...und meine Schwester Polly. Die beiden haben ja soon Glück ...sie sind zusammen geblieben.

Morgen  haben Quinnie und Kalli Geburtstag...da wird` ich ihnen mal schreiben….oder vielleicht ruf ich sie auch an...

So langsam sollte ich mich mal umschauen, mit wem ich eine kleine Familie gründe….soll ja auch nicht nur so eine kurze Affäire sein..möchte schon, das es ein verantwortungsbewusster  Rüde ist...hübsch muss er auch sein...hab da schon so meine Vorstellung...aber noch ist ja Zeit….ich schau mal ganz in Ruhe was da so auf dem Markt los ist.

Psst ganz leise..hört mal….es gibt da schon jemand, der mir gut gefällt, aber ob der mich auch mag? Das wär schön...aber noch nichts verraten..

Quinnie am Tag nach seiner OP

Kaum denk ich an meine Geschwister. und erzähl euch von ihnen..wir haben ihnen ja zum Geburtstag geschrieben, da hab ich am nächsten  Tag  sofort Post von Kalli...eine Mail...na eigentlich an Susanne, aber irgendwie auch an mich...finde ich jedenfalls…..wollt ihr lesen, was er schreibt?

 

Kalli war auch an der See...und zwar zur gleichen Zeit wie wir...wie schade, dass wir uns nicht getroffen haben….da hätten wir zusammen Mega Krawall machen können…..ich bell` ja auch für mein Leben gerne...die Leute hätten sich bestimmt gefreut...oder?? Nicht?

Na gut ... hier erst mal seine Mail:

Übrigens Quinnie hat mir auch zurückgeschrieben...über Whatsapp...ja, so könnt ihr mich auch erreichen...na ja mehr Susanne, aber sie liest mir das dann sofort vor….mit dem Lesen hapert´s nämlich noch bei mir...hihi.

Aber endlich bekomm ich viel mehr Post als Ondi...zumindest im Augenblick...toll was! Die gibt ja immer so an mit ihrer Schwester in Frankreich…..ja und das sie da irgendwann mal hinfahren will...na, soll weiter träumen...alleine gibt´s das eh nicht. Frauchen sagt, wenn dann alle zusammen!

Pedro hat ihr auch erklärt, das das Spinnerei ist und sie soll froh sein soll, wenn Paula ihr ab und an mal schreibt. Recht hat er!

 

So meine Lieben…….ich habe zu tun…….ein langes Wochenende steht vor der Tür, das will geplant sein.

Allein die Frage was wir am WE futtern wollen...ganz ehrlich, sie beschäftigt mich am meisten….

ist zwar erst Dienstag, aber ihr kennt das ja mit der Vorfreude.

 

Und morgen kann ich auch nichts erledigen…...bekomm  schon wieder Besuch...mein Bruder Sam…..ihr wisst ja, der Stadthund…...freu mich riesig!

04.Oktober

 

Halli Hallo...weiß gar nicht wo ich heute anfangen soll...also vorgestern Morgen war hier voll die Aufregung….da ist doch Ondi Susanne vom Arm gesprungen...wir haben uns alle die Ohren zugehalten, weil wir dachten, nun geht die Sirene los...sie hat sich doch bestimmt ganz doll weh getan…...aber Ondi hat keinen Mucks  gesagt…... sich elegant abgerollt ...geschüttelt und…...was ist passiert?? Nichts ...gar nichts ..Gott sei Dank!

Seitdem heißt sie bei uns allen nur noch Stunt-Ondi.

Kommt sicher davon, weil sie so gierig war und gedacht hat, dass sie vom Zwieback nichts abbekommt….Susanne wollte sie aber nur über s Gatter heben...macht sie bestimmt nie wieder...war das ein Riesenschreck.

 

Na und Nachmittags kam ja dann der Stadthund mit seinem Frauchen und Oma…...aber wir konnten diesmal nicht so rumtoben, wegen Pias Läufigkeit...bestimmt werden wir das beim nächsten Mal nachholen. Ganz brav haben wir diesmal Kaffee getrunken und den leckeren Gugelhupf von Vera gegessen...Gugelhupf….lustig ..was?

 

Gestern haben wir dann einen ganz tollen Ausflug an eine Talsperre gemacht, mit Hundestrand...alle zusammen...das was so riesig toll da...wir werden bestimmt nochmal hinfahren...Thielo und Thea-Tinchen waren natürlich auch mit ..Pia ,Ondi und Pedro... die ganze Bande also...das macht so Spaß und es waren Hunde ohne Ende da...an jeder Ecke konnte ich mich aufregen...einfach herrlich!

 

Allerdings weht hier Zuhause seit einigen Tagen ein anderer Wind...die Menschen nennen es Erziehung…..wir finden es so überflüssig, wie einen Pickel  am Po...aber ich höre immer nur, das muss jetzt endlich sein, so geht es nicht weiter…...dann soll ich auch nichts mehr sagen dürfen, wenn uns ein anderer Hund entgegen kommt…..soll einfach vorbeigehen …...na soweit kommt´s noch!

Mal sehen, vielleicht verlieren sie auch bald die Lust daran uns zu erziehen.

Jetzt müssen wir alle helfen, Thielos Sachen packen…….er zieht gleich um...Claudia, Nicolas und Leonhard kommen gegen Mittag und holen ihn ab...eine sehr nette Familie. Aber trotzdem sind wir alle traurig….und vielleicht haben sie dann hier wirklich noch mehr Zeit für unsere Erziehung…...eine schreckliche  Vorstellung  ....

Nun muss ich aber Thielo helfen….er ruft schon..bis denn

Eure Suse                                      

Hallo, viele grüße an alle von Alfred…. mir geht es super….. ich lerne täglich ein bisschen was dazu und kenne mich mittlerweile schon ganz gut in meinem neuen Zuhause aus, erkunde die Umgebung. Herrchen und Frauchen wird es nie langweilig mit mir, obwohl ich meistens super lieb bin
Lg auch von Jule und Toby

 

Auf dem Foto, das ist mein Freund Monthy…

er wohnt nebenan bei uns.

20. Oktober

 

Hallöchen,  haben schon wieder Post von Alfred bekommen, war das eine Freude….aber lest selbst!

Vor zwei Wochen haben wir was total Aufregendes erlebt...wir waren alle zusammen spazieren...im Wald..

und auf dem Rückweg saß doch ein waschechter Waschbär mitten auf dem Waldweg...und was soll ich sagen...er ging keinen Schritt zur Seite..wir haben gekläfft, was das Zeug hält..aber nein…... immer wenn wir vorbei wollten, machte er einen Katzenbuckel und wir dachten, er springt gleich los.

Wir sind dann aber todesmutig mit lautem Gebrüll an ihm vorbei  und  haben  gesehen, er war sicher sehr krank...traurig was?

Hab noch Zuhause darüber nachgedacht, wenn wir etwas haben..brauchen nur Pieps sagen, dann bekommen wir sofort Hilfe...aber der arme Bär...bin echt traurig.

Auch meine Schwester Sina - Saoirse hat mal wieder was von sich hören lassen.

Sie ist ja eine ganz elegante Maus..hier schreibt sie uns gerade von einem Wochenend-Trip aus Hamburg….na, sieht die toll aus?

Auch riesig gefreut haben wir uns über den Spontanbesuch von Rosi-Mariechen aus Bad Homburg. Sie hat mir ihrem „Personal“ Urlaub am Diemelsee gemacht…...da war es ja nur ein Katzensprung zu uns ...haben wir uns gefreut.!Und sie will auch nächstes Mal zum MG Treffen kommen...das wär´ toll!

 

30. November

 

Hier ist etwas Unglaubliches passiert...es hat hier in allen Zeitungen gestanden..aber ich benötige noch einige Tage um alles aufzuschreiben und für euch die  Zeitungsausschnitte zu sammeln...ihr könnt schon mal total gespannt sein…..melde mich so schnell wie möglich…versprochen….

 

Ach ja, ich hoffe, ihr hattet einen schönen 1. Advent….bei uns gab´s fette Knochen für alle und wir sollen so langsam mal einen Wunschzettel schreiben…weiß gar nicht, wo ich anfangen soll….ich hab sooo viele Wünsche … und was soll ich bloß den anderen schenken?

Also bis ganz bald...

Eure Suse

16. Dezember

 

So, da bin ich endlich! Im Augenblick weiß ich gar nicht, wo mir der Kopf steht…..was ich zuerst tun soll...so kurz vor Weihnachten, steh` ich total im Stress...muss noch Geschenke einkaufen und und und ...es gibt soooooo viel zu erledigen!

 

Aber nun erst einmal zu diesem besonderen Tag, dem 25. November………..

 

Wir sind morgens wie immer so gegen 7.15 Uhr raus in den Garten und dann haben wir auf einmal ganz nah einen Hund bellen hören.

Fürchterlich erschrocken hab´ ich mich, weil ich hab gar keinen gesehen …..nur gehört ...ganz tief hat er gebellt...dann war wieder Ruhe...zurück  im Haus hab ich mich in mein Körbchen gekuschelt und auf  mein Frühstück gewartet..Ondi hat wie immer noch geschlafen….Pedro einen fetten Knochen gekaut und Pia und Tini saßen auch wartend in der Küche. Da haben wir es wieder gehört ………….Susanne ist dann mit Pedro zusammen an der Seite der Steinbruchwand gaaanz bis oben gelaufen…..nichts! Er hat auch keinen Mucks mehr gesagt. Völlig eingesaut kamen die beiden nach Hause...für Susanne gab´s erst mal einen Kaffee für uns endlich Frühstück.

 

Aber wir haben es immer und immer wieder gehört.. Susanne ist dann mit dem Auto um den Steinbruch rum nach oben gefahren. Vielleicht hat ja dort jemand einen Hund angebunden, meinte sie. ...als sie zurückkam, wieder nichts.

Allmählich wurde das Jaulen und Bellen leiser und seltener..aber wir wollten nicht aufgeben und dann gegen 15.30 Uhr die Sonne kann etwas raus ...wir tobten alle im Garten rum…..und plötzlich reflektierte etwas in der Sonne……… es war sein Geschirr! Er war von oben abgestürzt und lag auf einem Vorsprung in der Felswand. ...ein kleiner schwarzer Fleck, mehr konnten wir nicht erkennen.

Suses Tagebuch

Seite 5

Meine liebe Susanne, (da, seht ihr Susanne...ich heiß ja Suse...also doch auch an mich)  nun bin ich ausgeschlafen, satt und zufrieden. Zeit mich persönlich bei Dir für die lieben Geburtstagsgrüße zu bedanken.
Ich habe im Tagebuch meiner "halben" Schwester Suse gelesen. Rein zufällig war ich mit meinen Leuten und deren Freunden etwa zur gleichen Zeit in Schleswig-Holstein. Gott sei Dank über die ganze Zeit Sonnenschein. Wir waren mal wieder in Büsum. Als erstes haben wir die neuen Deiche besichtigt. Mir war das aber egal, denn Du weißt ja, Wasser ist nicht mein Ding. Am nächsten Tag sind wir dann nach Rendsburg gefahren. An der Schwebefähre werden dort mit viel TamTam alle Schiffe begrüßt. Alle wollten "Schiffe gucken". Also haben wir auf einer Terrasse gesessen. Statt herumzulaufen und laut zu Bellen habe ich mich unter den Tisch gelegt und mich ganz klein gemacht, weil unter dem Nachbartisch ein Hund lag, der so groß wie ich, Pedro und alle Deine Hunde zusammen war. Wäre er aufgestanden, hätte er sicher den Tisch mit angehoben. Erwin sagte, das war eine Deutsche Dogge XXXL.
Zu unserer Ferienwohnung gehörte auch ein kleiner Garten, in dem stand ein Strandkorb - nur für mich. Wenn Du mir das nicht glaubst schau in Dein Postfach, ich habe Dir ein Bild gemailt.
Bald ist es wieder Zeit, mich zu besuchen…..Bis bald Küsschen Kalli

Textfeld:  zurück